als Palliativbegleitung

"Stille ist der Klang der Seele." (unbekannt)

Klangschalenentspannung in der Sterbebegleitung

Was kann ich tun, wenn nichts mehr zu tun ist?
Was kann ich sagen, wenn schon alles gesagt ist?
Die wohltuenden Klänge und Schwingungen der tibetischen Klangschalen bieten Menschen in ihrer letzten Lebensphase die Möglichkeit, sich selbst und ihre Umwelt mit allen Sinnen wahrzunehmen. In dieses Geschehen können auch Angehörige und Freunde eingebunden werden. Der Klang als Brücke macht ein gemeinsames Erleben möglich, wo oft die Worte fehlen.

 

Klänge in der Sterbebegleitung können...

... Ruhe und Gelöstsein bringen
... den Atem regulieren
... Erinnerungen wecken
... die Sinne stimulieren

In der interdisziplinären Versorgung von sterbenden Menschen ist die Klangschalenentspannung eine wertvolle Ergänzung. Sie kann in stationären Hospizen, Palliativstationen und in der ambulanten Versorgung eingesetzt werden.

Foto oben: Quellfrischer Bachlauf / Rainer Sturm / pixelio.de